Schwindende Teilnehmerzahlen bei Maßnahmen zur Berufswahl und Berufsausbildung

Der Arbeitsmarktreport Hessen 3/2015 legt das besondere  Augenmerk auf die Entwicklung der Teilnehmerbestände an Maßnahmen zur Berufswahl und Berufsausbildung. Diese sind von Januar 2011 bis Januar 2015 um 31,5 Prozent zurück gegangen. Die Differenzierung der Teilnehmerbestände von ausgewählten arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen nach Rechtskreisen und  Gebietskörperschaften zeigt auch eine sehr unterschiedliche Priorisierung der außerbetrieblichen Ausbildung durch die Jobcenter.

Anmerkung zu unserem Beitrag: Aktivierungsquoten in Hessen auf niedrigem Niveau

Ein aufmerksamer Leser hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass in unserem Arbeitsmarktreport 02/15 die Aktivierungsquoten in SGB II und SGB III unterschiedliche Bezugsgrößen haben. Damit hat er Recht, weshalb wir hiermit methodische Hinweise nachliefern. Das Schaubild "Das besondere Augenmerk - Aktivierungsquoten im SGB II und III" folgt der Logik des Methodenberichts Aktivierung in … Continue Reading ››

Neuer Arbeitsmarktreport Hessen erschienen

Der Arbeitsmarktreport 12/2014 legt das besondere Augenmerk auf die Verweildauern im SGB II. Im Juni bezogen 418.152 Menschen in Hessen Leistungen aus der Grundsicherung für Arbeitssuchende, 60% davon länger als zwei Jahre. Die Entwicklung der Maßnahmebesetzung in Hessen zeigt ein uneinheitliches Bild: je nach Jobcenter steigen oder fallen z.B. die Fallzahlen in Arbeitsgelegenheiten und Aktivierungsmaßnahmen, wobei … Continue Reading ››