Schlagwort-Archive: Aktvierungsquoten; SGB II; SGB III; Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt-Report Hessen 01/2017

In dieser Ausgabe des Arbeitsmarkt-Reportes werden die Aktivierungsquoten im SGB II und SGB III ausgewertet.  Aktivierungsquoten drücken aus, wie viele der potenziell förderfähigen Personen auch tatsächlich eine Förderung erhalten. Die Aktivierungsquote im SGB III ist von 22,3 Prozent im Dezember 2014 auf 27,1 Prozent im Dezember 2016 gestiegen ist. In der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II) ist sie dagegen von 9,3 Prozent (Dezember 2014) auf 9,2 Prozent (Dezember 2016) gesunken. Die niedrigen Aktivierungsquoten in der Grundsicherung für Arbeitssuchende sind ein Ausdruck der Sparmaßnahmen in der Arbeitsmarktpolitik.

Weitere Informationen zu den Aktivierungsquoten finden Sie im Arbeitsmarkt-Report Hessen 01/2017

Der Arbeitsmarkt-Report Hessen wird monatlich vom Institut für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung (ISAM) der Hochschule Koblenz für die LAG Arbeit in Hessen e.V. erstellt. Neben dem monatlichen Schwerpunkt enthält der Report Übersichten über den Bestand an TeilnehmerInnen in ausgewählten arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen der hessischen Gebietskörperschaften, getrennt nach der Kostenträgerschaft im SGB III und SGB II.

Foto: (c) Wrangler / Fotolia.de