Lernen im Arbeitsprozess – Einführung

Lernen im Arbeitsprozess ist nicht  nur eine zukunftsweisende methodische Ausrichtung der beruflichen Bildung,  sondern auch zielgruppenadäquat, z.B. für Jugendliche in Produktionsschulen, Q+B  oder BvB.  Die dreitägige Fortbildung konzentriert sich nach einer Einführung in die Konzepte von „Lernen im Arbeitsprozess“ und „Lernprozessbegleitung“ auf die praktische Umsetzung und die Integration von Lernprozessen in den Arbeitsalltag.

Die Referentin Ute Alt, Betriebswirtin und Berufspädagogin, verfügt über langjährige Erfahrungen in der Umsetzung der Lernprozessbegleitung bei der Werkstatt Frankfurt.

Termine: 15./16.04. und 20.05.2014 in Frankfurt

Weitere Weitere Infos und Anmeldung

Spiegel: Noch nie so hohe Verwaltungskosten der Jobcenter

Agentur für Arbeit – Nürnberg

Spiegel-Online berichtet heute über das Ergebnis einer „kleinen Anfrage“ von Brigitte Pothmer (Grüne). Noch nie zuvor wurde im Jahr 2013 so viele Mittel vom Eingliederungstitel in den Verwaltungshaushalt der Jobcenter transferiert.

Stolze 11,4 Prozent der für Fördermaßnahmen vorgesehenen Summe wurden 2013 also genutzt, um die laufenden Kosten für Personal und Verwaltung zu decken. Zwar werden Gelder zwischen den beiden Haushaltspositionen seit Jahren umgeschichtet – aber im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Verwaltungsanteil mehr als verdreifacht: 2010 wurden erst 0,2 Prozent umgewidmet, 2012 waren es 3,6 Prozent und 2013 eben 11,4 Prozent.

Hier der Artikel: Arbeitsmarkt: Verwaltungskosten der Jobcenter steigen dramatisch

Und hier auf der Seite von Stefan Sell ein vertiefter Artikel dazu:

Aktuelle Sozialpolitik

Wer sich intensiver und sehr fundiert mit den Fragen der Finanzierung und damit auch der Verteilung der Ausgaben innerhalb des SGB II beschäftigen möchte, dem sei an dieser Stelle die Website des Bremer Instituts für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) empfohlen. Dort liefert Paul M. Schröder regelmäßig bis in die Verästelungen des Systems eindringende Analysen, aktuell zum Thema beispielsweise „SGB II-Eingliederungstitel: Ausgaben 2013 (Bund, Länder; ohne zkT)“ oder „Jobcenter zkT: Verteilung der Mittel für „Eingliederungsleistungen“ und „Verwaltungskosten“ 2014„, um nur zwei Beispiele zu nennen.